Unsere Geschichte

Im Jahr 1907, als das heutige Trentino noch zum Habsburger K.u.K. Kaiserreich gehörte, wurde in Isera die Winzergenossenschaft “CANTINA D’ISERA” gegründet. Die von den Weinbauern der Umgebung gewünschte Kellerei erntete bereits damals die geschätzten Trauben in den Basalthügeln der Gemeinde Isera, insbesonders die der Rebsorte Marzemino. Heute bringen die mehr als 150 Mitglieder, von ca. 200 Hektar Rebfläche, durchschnittlich 20.000 Dz ausgewählte und gesunde Trauben ein. "Guter Wein entsteht bereits im Weinberg": das ist einer der Grundsätze, an der die CANTINA D’ISERA noch heute eisern festhält.
Von der Neubepflanzung an, wird der gesamte Vegetationszyklus der Reben systematisch überwacht, so daß qualtitativ hochwertige und gesunde Trauben erzeugt werden. Erfahrene Önologen sind dann für den Vinifikationsvorgang der von den Mitgliedern angelieferten Trauben verantwortlich, bei gewolltem Ausgleich zwischen den Vorteilen der modernen Technologie und dem aus der Tradition entstandenen Wissen. Die Vorgabe “Keine Kompromisse bei der Qualität“ ist für die CANTINA ein weiteres Prinzip, eine Verpflichtung dem Verbraucher gegenüber. Somit eine Garantie für den Weinfreund, der in dieser Weise die von den Hügeln um Isera so großzügig hervorgebrachten Weine genießen und schätzen lernt.